Venedig-Fotografieren

Venedig mit Kamera … und Kinderwagen

Über sieben Brücken musst du gehn, so hieß Karats weltbekannter Song von 1978. Sieben Brücken und mehr waren es, die wir mit unserem Kinderwagen in Venedig überqueren mussten. Ziemlich doof, nachdem wir mit die ersten 500 Meter mit mehr Heben als mit Laufen verbracht haben. Aber die gute Nachricht lautet: so ging es nicht die gesamten Zeit weiter.

Nachdem wir einige Brücken Kinderwagen-hebend überquerten, kam uns die Idee mal nach einer barrierefreien Strecke zu suchen. Und jaaa, es gibt sie, die barrierefreie Route. Mit Kind und Kinderwagen nach Venedig ist also doch keine sooo doofe Idee – praktischer ist eine Kraxe oder Tragetuch aber trotzdem :-)

In der Stadt angekommen, zerfiel unser Traum vom romantischen Venedig recht schnell. Hier wimmelt es einfach vor Menschen – und das irgendwann in der Nebensaison. Wir waren Mitte April dort.

Zum Fotografieren bedeutet dies, früh aufstehen und hoffen, dass man auf leere Plätze trifft. Fotografisch hat die Stadt nämlich ziemlich viel zu bieten. Was genau, zeige ich dir in den folgenden Abschnitten.

Venedigs berühmte Rialtobrücke

Die Rialtobrücke gehört wohl unweigerlich zu bekannstesten Bauwerken Venedigs. Sie ist sozusagen ein Must-Visit in Venedig. Entsprechend viel Trubel ist auch auf der Brücke. Die Aussicht von der Brücke widment sich dem Canal Grande und zeigt eine der typischen Aussichten in Venedig.

Ponte dell’Accademia

Die zweite bekannte Aussicht stammt von der Ponte dell’Accademia. Sie verbindet den Campo S. Vidal mit dem Campo della Carità und überragt den Canal Grande. Als wir dort waren, war sie leider verhüllt. Bauarbeiten waren der Grund.

Das hat man davon, wenn man in der Nebensaison reist. 🙈

Der Ausblick von der Brücke in Richtung Kirche Santa Maria della Salute soll wohl zu den schönsten Venedigs gehören.

Markusplatz

Weitere Fotolocation ist natürlich der Markusplatz. Als wir dort waren, war tatsächlich so viel los, dass ich vor lauter Kinderwagen navigieren, total vergessen habe, ein Bild des Platzes zu machen.

Überraschenderweise wurde ich von vielen asiatischen Freunden fotografiert, wie ich unsere Tochter auf dem Arm hatte. Ob das an mir oder an unserer Tochter lag, überlass ich jetzt euch 😜

Der Blick auf die Klosterinsel San Giorgio Maggiore

Den besten und schönsten Blick auf die Klosterinsel San Giorgio Maggiore erhaltet ihr meiner Meinung nach von genau hier: 45.433112, 12.339492

Die Aussicht von dieser Koordinate zeigt die typischen Gondola vor dem Turm der San Giorgio Maggiore-Kirche. Ich habe mich jedoch für einen etwas anderen Bildausschnitt entschieden:

Das richtige Licht & Unterkunftsempfehlung für Venedig

Die von mir gezeigten Bilder sind alle bei praller Mittagssonne aufgenommen worden. Ein No-Go in der Fotografie. Leider war ich an die Mittagszeit gebunden. Im Familienurlaub bieten sich leider zum Fotografieren an Tagesrandzeiten nicht mehr sooo viel Möglichkeiten ;-)

Ein weiteres Problem war auch, dass wir etwas außerhalb von Venedig gewohnt haben. Hier war es so, dass wir die beiden Tage mit dem Bus in die Stadt fahren mussten. Eigentlich eine günstige Alternativ. Jedoch nur aus finanzieller Sicht. Ungünstig ist sowas zum Fotografieren. Man ist an die Abfahrtszeiten der Busse gebunden und kann möglicherweise nicht bis zum Sonnenuntergang in der Stadt bleiben. Daher meine Empfehlung, sucht euch lieber eine Unterkunft innerhalb Venedigs.

Ich habe dazu mal drei rausgesucht, die gut gelegen und sehr gut bewertet sind, jedoch ich selbst nicht besucht habe:

Streetaufnahmen in Venedigs Straßen

Ursprünglich konnte ich mit dem Genre Streetfotografie nicht so wirklich viel anfangen. Mittlerweile finde ich es eine total spannende Sache. Man hält Ausschau nach besonderen Menschen und Momenten, versucht den Spirit einer Stadt in seinen Bilder zu transportieren.

Ich habe mich in Venedig auch mal wieder daran versucht. Das ist dabei herausgekommen:

Bei Fragen rund um Venedig, hinterlass doch einfach einen Kommentar. Meine Kameraausrüstung für die Bilder auf unserem Reiseblog findest du hier.


Hat dir der Artikel zu Venedig gefallen? Dann folge uns doch auf Facebook oder Instagram. Wir freuen uns auch riesig, wenn du ihn mit deinen Freunden teilst :-)

Du warst auch schon dort? Was sind deine Fototipps? Schreib‘ uns einfach und hinterlasse einen Kommentar!

 

Du willst unserem Blog folgen? Dann nimm uns doch einfach in deinen RSS Reader oder in die Browserfavoriten auf. Natürlich kannst Du uns auch gerne auf Facebook & Co. folgen. Eine Newsletter können wir als Hobbyblogger aufgrund der DSGVO nicht mehr anbieten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit möchte ich, dass mein Kommentar und die dazu notwendigen Daten (Welche Daten erfährst Du in der Datenschutzerklärung) gespeichert werden und akzeptiere die Datenschutzerklärung