dublin-schnee

Dublin schneeweiß – Bilder vom Morgen nach St. Patrick’s Day

Als „The Beast from the East“ über die Insel zog, verzeichnete Irland den schlimmsten Schneesturm seit 1982. Wir hatten das „Glück“ in der Zeit auf der Insel zu sein. Das öffentliche Leben kam nahezu vollständigen zum Erliegen in Dublin. Hamsterkäufe wurden getätigt und alle Einrichtungen verbarrikadiert. Es war ein Erlebnis der besonderen Art. Nachdem das Wochenende überstanden war, freuten sich bereits alle auf den nahenden St. Patricks Days. Das jedoch ein Tag danach, ein neuer Schneesturm über Irland hinwegfegte, damit rechnete wohl kaum jemand.

Wir auch nicht, als wir den Morgen nach St. Patrick’s Day dokumentieren wollten.

Dublin – der Morgen nach St. Patrick’s Day

Bei dichtem Schneetreiben zogen wir durch die Straßen. Dublin war wie leer gefegt. Nicht der übliche Trubel auf der O’Connell Street. Kein Gedränge in der Henry Street. Stattdessen schlief  Dublin seinen Rausch aus.

Nachfolgend einige Eindrücke aus der Stadt am Morgen nach St. Patrick’s Day. Nach Sichten der Bilder muss ich sagen, schwarz-weiß passt bei dem Wetter ziemlich gut ;-)

EPIC - The Irish Immigration Museum

EPIC – The Irish Immigration Museum

O'Connell Street

O’Connell Street

Crossing Streets

Crossing Streets

General Post Office

General Post Office

Still waiting ..

Still waiting ..

Henry Street

Henry Street

Warten auf besseres Wetter - Dame Street

Warten auf besseres Wetter – Dame Street

Warten auf besseres Wetter - Dame Street

Warten auf besseres Wetter – Dame Street

Dame Lane

Dame Lane

Relikte vom Vortag

Relikte vom Vortag

Street Art in der St. Andrews Lane

Street Art in der St. Andrews Lane

William Street

William Street

Für die Aufnahme der Bilder habe ich folgendes Equipment verwendet:

  • Nikon D750
  • Nikkor 50mm f1.8

Ihr könnt auch gerne mal einen Blick in meine gesamte Ausrüstung werfen.

Color-Key Aufnahmen in Lightroom erstellen

Sicherlich ist euch aufgefallen, dass in einigen Bildern die Farbe Rot heraussticht. Hierbei handelt es sich um den sogenannten Color-Key-Effekt.

In Lightroom kann man den ganz einfach erstellen und ich will euch mit den folgenden Worten kurz erklären, wie es funktioniert.

  1. In Lightrooms Entwicklungsmodus können im Bereich HSL / Farbe / S&W Farben selektiv korrigiert werden. Im Unterpunkt Sättigung kann man nun alle Farben (bis auf die gewünschte Effektfarbe. Hier in den Bildern die Farbe Rot) auf Sättigung -100 setzen.
  2. Nun sollten alle Farben bis auf die Effektfarbe entsättigt und damit in den verschiedensten Graustufen sichtbar sein. Um den Fokus auf ein bestimmtes Objekt zu lenken, wie z.B. im ersten Bild der Schirm, kann man andere rote Objektive im Bild mit dem Korrekturpinsel entsättigen. Dazu einfach den Korrekturpinsel wählen und Sättigung auf -100 stellen.
  3. Einfach über die gewünschten Stellen pinseln und fertig ist das Bild :-)

 


Hat dir der Artikel zu Dublin und der Color Key Fototipp gefallen? Dann folge uns doch auf Facebook oder Instagram. Wir freuen uns auch riesig, wenn du ihn mit deinen Freunden teilst :-)

Bist du auch schon mal in Dublin zum Fotografieren gewesen? Schreib‘ uns einfach und hinterlasse deine Geschichte!

 

Du willst mehr davon?

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.