levada-wanderung-madeira

Madeira: Levada Wanderung zum Caldeirão Verde

Die Levada Wanderung zum Caldeirão Verde soll zu den schönsten gehören, die die Insel Madeira zu bieten hat. Unsere Gastgeberin im Quinta Mar & Sol schwärmte so davon, dass wir am zweiten Tag direkt zur Levada Wanderung aufbrachen. Trotz ziemlich bescheidenem Wetter …

Ausgangspunkt und Anfahrt

Der Ausgangspunkt (GPS: 32.783784, -16.906091) der Wanderung befindet sich oberhalb von Santana. Auf 883 Metern Höhe beginnt die Wanderung im Park von Queimadas. Leider findet Google Maps keine Route zur genannten Position, daher ist man bei der Anfahrt auf die Beschilderung angewiesen. Der Startpunkt Queimadas ist jedoch sehr gut ausgeschildert.

Wer sich trotzdem unsicher ist, kann auf die nachfolgende Anfahrtsbeschreibung zurückgreifen: In Santana muss man die Via Expresso (VE1) am Supermarkt “Continente Modelo” verlassen und danach in die zweite Straße mit Beschilderung Richtung “Queimadas” einbiegen. Danach muss man sich links halten und von nun an führt der Weg nur noch gerade aus – immer weiter Richtung Berge.

Wandern zum Caldeirão Verde

Die Wanderung startet am Parkplatz der Schützhütte des Waldparks Queimadas. Wer sich spontan umentscheidet, kann hier auch zum Gipfel “Pico das Pedras” aufbrechen.

Vom Parkplatz aus läuft man einige Meter Richtung Schutzhütte. Kurz darauf passiert man eine Holzbrücke, die über einen gut gefüllten Levada führt. Hat man diese erreicht, springt einem sofort ein Wegweiser ins Auge. Auf diesem ist in dicken Buchstaben die Strecke vermerkt, die man heute bezwingen muss – 6,5km ist die Levada Wanderung in jede Richtung lang.

Die Strecke ist jedoch sehr ebenerdig, sodass keine nennenswerten Ansteigungen erklommen werden müssen. Lediglich die rutschigen Holzwurzeln zu Beginn der Strecke machen uns das Leben schwierig.

Die anhaltenden Regenschauer sind schnell vergessen, als wir unter dem dichten Laubwerk entlang der Levadas wandern. Hin und wieder haben wir dabei die Möglichkeit in das Tal hinab zu blicken. Leider vernebeln uns die Wolken so häufig die Sicht, dass wir uns voll und ganz auf das Ziel Caldeirão Verde konzentrieren können.

Auf dem Weg passieren wir unzählige Wasserfälle. Mal sind sie größer, mal kleiner und manchmal auch direkt über dem Weg. Für alle, die also mit Fotoausrüstung unterwegs sind, empfiehlt es sich unbedingt (und egal, ob bei Regen oder nicht), eine Regenhülle für den Rucksack mitzunehmen.

Neben der Regenhülle sollte auch eine Taschenlampe in das Wandergepäck gehören. Auf dem Weg zum Caldeirão Verde müssen wir zwei längere Tunnel durchqueren, in denen es ohne Licht stockfinster wäre.

Auch führt der Levada Wanderweg entlang steiler Abhänge, sodass etwas Schwindelfreiheit mit Sicherheit nicht verkehrt wäre ;-) Die Strecke ist aber gut gesichert, sodass man keine Angst vor einem Absturz haben muss.

Im grünen Kessel angekommen ..

Wer das alles meistert, wird belohnt mit einem spektakulären Wasserfall, der die senkrechten Wände des grünen Kessels hinabstürzt. Wir hatten, wie bereits eingangs erwähnt, ziemlich Pech mit dem Wetter. So rasteten wir nur kurz am Wasserfall und machten uns direkt auf den Rückweg.

Rückblickend fanden wir das Ziel der Wanderung gar nicht so spektakulär. Auf dieser Wanderung war vielmehr der Weg das Ziel. Es ist beeindruckend durch die üppige Natur Madeiras zu laufen. Man fühlt sich wie in einem tiefen Dschungel. Auch, dass die Wanderung sehr leicht zu laufen ist, macht den PR9 zu einer Wanderung, die wir nur empfehlen können. ?

Etwas durchnäßt, aber das Ziel erreicht - im Caldeirão Verde

Etwas durchnässt, aber das Ziel erreicht – im grünen Kessel Caldeirão Verde

Wanderung in der Übersicht

  • Strecke: Queimadas – Caldeirão Verde – Queimadas
  • Länge: ca. 13 km
  • Dauer: 4 Stunden mit Fotostopps und kurzer Rast
  • Schwierigkeitsgrad: einfach
  • Was sollte ins Gepäck: Regencape für das viele Wasser, Taschenlampe für die Tunnel

 


Hat dir der Artikel zur Levada Wanderung zum Caldeirão Verde gefallen? Dann folge uns doch auf Facebook, Twitter oder Instagram. Wir freuen uns auch riesig, wenn du ihn mit deinen Freunden teilst

Du bist auch schon auf Madeira gewandert? Wir freuen uns von deinen Erfahrungen zu hören!

 

Du willst unserem Blog folgen? Dann nimm uns doch einfach in deinen RSS Reader oder in die Browserfavoriten auf. Natürlich kannst Du uns auch gerne auf Facebook & Co. folgen. Eine Newsletter können wir als Hobbyblogger aufgrund der DSGVO nicht mehr anbieten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit möchte ich, dass mein Kommentar und die dazu notwendigen Daten (Welche Daten erfährst Du in der Datenschutzerklärung) gespeichert werden und akzeptiere die Datenschutzerklärung