kirkjufell

Kirkjufell – der berühmteste Berg Islands

Der Kirkjufell ist nicht irgendein Berg in Island. Nein, er ist einfach DER Berg in Island! Du willst wissen wieso?

Der Kirkjufell und der gleichnamige Wasserfall Kirkjufellfoss schmücken regelmäßig die Topliste der Fotoportale. Kein anderer Berg wurde so häufig abgelichtet, kein anderer in so vielen unterschiedlichen Momenten. Egal, ob beim Sonnenaufgang, mit Nordlicht, mit Sternenhimmel, im Nebel oder sonst wie. Der Berg ist einfach immer ein geniales Motiv.

Für viele ist er auch der Grund für eine Island Reise!

Der Kirkjufell

Der Kirkjufell heißt zu deutsch übersetzt Kirchberg und liegt in unmittelbarer Nähe zur Gemeinde Grundarfjördur. Mit seinen 463 Höhe ragt er markant aus der Landschaft hervor. Viele halten ihn auch für den schönsten Berg Islands.

Anreise

Als ich mich das erste Mal auf den Weg zur Fotolocation begab, war ich schlecht vorbereitet. Es war Nacht, sehr dunkel und ich hatte mir vorher nur die Route zum Berg angeschaut.

Wer vorher noch nie dort war und nur die Bilder aus dem Internet kennt, wird sich wundern. Eine Straße trennt Fotolocation und Motiv voneinander. Auf vielen Bildern ist das nicht zu erkennen.

Wer also das so typische Motiv Kirkjufellfoss und Kirkjufell fotografieren möchte, ist gut beraten, nach Kirkjufellfoss in Google Maps zu suchen ;-)

Kirkjufell und Kirkjufellfoss

Kirkjufell und Kirkjufellfoss

Mittlerweile gibt es am Wasserfall einen Parkplatz und einen Weg, der rund um den Wasserfall führt. Das macht ihn deutlich leichter auffindbar, tut der Schönheit des Motivs jedoch keinen Abbruch.

Die Entfernung von der isländischen Hauptstadt oder vom Flughafen zum Kirkjufell ist relativ groß. Aus meiner Sicht bietet Snaefellsnes auch ausreichend viele Sehenswürdigkeiten, um auf der Halbinsel einen längeren Aufenthalt einzuplanen.


StadtEntfernung
Keflavik Flughafen226 km
Reykjavik176 km
Stykkishólmur45 km
Grundarfjörður3 km

Die weiteren Sehenswürdigkeiten in der Umgebung:


SehenswürdigkeitEntfernung
Arnarstapi & Gatklettur50 km
Londrangar56 km
Búdir35 km

Übernachten

In unmittelbarer Nähe zu Islands schönstem Berg liegt, wie bereits erwähnt, das Fischerdörfchen Grundarfjördur. Dort gibt es zahlreiche gut bewertete Unterkünfte:

Ich nächtigte etwas weiter entfernt in Stykkishólmur. Dort im gut geführten Habour Hostel. Ich war der einzige Gast im Hostel – irgendwie ein komisches Gefühl! Dafür hatte der Herbergsvater jede Menge Hinweise für meine Island Rundreise.

Hafen von Stykkishólmur

Hafen von Stykkishólmur

Fotografieren – Was sollte in die Fototasche?

Wenn ihr das so typische Island Motiv ablichten wollt, empfehle ich euch ein (Ultra-)Weitwinkel-Objektiv. Meine Bilder sind in der Regel mit 14mm Brennweite und dem Nikkor 14-24 aufgenommen (Meine Foto-Ausrüstung).

Hier mal ein Bild mit 24mm Brennweite zum vergleichen. Ich finde, weniger Brennweite ist mehr. Was meint ihr?

Kirkjufell mit 24mm Brennweite aufgenommen

Kirkjufell mit 24mm Brennweite aufgenommen

Damit das Wasser schön milchig wirkt, empfehle ich euch die Verwendung eines Graufilters. Ich hatte damals einen B+W ND1000 dabei. Ein ND64 ist aber völlig ausreichend! Um für alle Lichtsituationen gewappnet zu sein, nutze ich mittlerweile das Haida Filter Set für 77mm.

..und ein Stativ sollte sowieso immer dabei sein! ;-)

Ich hoffe, ich konnte euch einen kleinen Überblick zu Islands schönstem Berg liefern und wünsche viel Spaß bei der Island Reise Planung!

Spiegelung

Spiegelung


Hat dir der Artikel zum Kirkjufell gefallen? Dann folge uns doch auf Facebook, Twitter oder Instagram. Wir freuen uns auch riesig, wenn du ihn mit deinen Freunden teilst ?

Du warst selbst schon vor Ort und hast noch interessante Informationen? Schreib’ uns einfach und hinterlasse einen Kommentar!

 

Du willst unserem Blog folgen? Dann nimm uns doch einfach in deinen RSS Reader oder in die Browserfavoriten auf. Natürlich kannst Du uns auch gerne auf Facebook & Co. folgen. Eine Newsletter können wir als Hobbyblogger aufgrund der DSGVO nicht mehr anbieten.

11 Kommentare zu “Kirkjufell – der berühmteste Berg Islands

  1. Oh ja der Kirkjufell! Meine neuesten Fotos dieses schönen Berges sind gerade einmal 3 Wochen alt :-D Leider wegen anderer Projekte noch nicht dazu gekommen mir die Bilder vorzunehmen. Hoffentlich diese Woche!

    Es gefällt mir, dass du nicht “das Standardfoto” (Wasserfall vorne links mit Berg oben rechts) hier zeigst sondern eine etwas andere Perspektive als die sonst so viel gesehene (zum Beispiel auch bei mir!).

    Ich kann den Berg bzw Wasserfall auch für eine Nordlichter-Nacht empfehlen und eine Übernachtung im Freezer-Hostel in Rif. Ist zwar etwa 30 Minuten weit weg, aber das ist ja keine wirklich weite Strecke für eine Nordlicht-Jagd :)

    • Der Kirkjufell ist einfach ein Klassiker. Deswegen wurde es auch mal Zeit ihm einen eigenen Artikel zu widmen ;)

      Na, dann bin ich gespannt, was du zu zeigen hast!

      Danke für das Kompliment und den Tipp zur Übernachtung. 30 Minuten sind ja echt nichts. Ich bin in meiner ersten Nacht Nordlichtjagd von Borgarnes bis zum Kirkjufell gefahren. Da ist man so auf die Nordlichtsichtung fixiert, da fällt Zeit und Distanz gar nicht so auf ;)

      Viele Grüße
      Christian

  2. Kirkjufell klingt ja wohl tausend Mal cooler als Kirchberg
    Die Fotos sind wirklich toll geworden. Am besten gefällt mir das zweite dieses Beitrags.
    Island steht auch noch auf meiner Reise- und Fotoliste, aber die hohen Preise schrecken mich dann doch immer etwas ab :/

    • Finde ich auch!!! Mittlerweile ist hinsichtlich der Preise jedoch eingies passiert. Wenn man früh bucht, bekommt man die Flüge recht günstig ~250€. Ähnlich verhält es sich auch mit den Unterkünften in Hostels oder Jugendherbergen.

      • Wohl wahr! Wobei das auch kurzfristig noch klappen kann. Ich habe am 20.09. gebucht und bin am 23.10. geflogen. Für 230€ Hin & Rück mit AirBerlin von Düsseldorf. Und Fotografen kann ich nur empfehlen mal vor Ort ein paar Hostels oder Tour-Anbieter anzuschreiben. Im Austausch für Bilder bekommt man da mit etwas Glück Dienstleistungen im Austausch.

        • Ja, manchmal gibt es echt gute Angebote – auch ab Frankfurt. Teilweise sind das Aktionswochenenden von Iceland Air, die dann mit Preisen unter 250€ locken.

          Danke für den Tipp mit den Touranbietern. Auf so einen Deal bin ich noch gar nicht gekommen ;-)

          Viele Grüße
          Christian

  3. Der Kirkjufell ist wirklich ein tolles Motiv. Als wir bei unserer Island Tour einen Trip um die Snaefellsnes Halb gemacht haben, waren wir natürlich auch dort.
    Stykkisholmur fand ich aber als Ziel auch sehr interessant.
    Liebe Grüße

      • Ich kann das Frezer Hostel sehr empfehlen, wenn man Hostels mag. Die Atmosphäre ist super und man lebt in einer künstlerisch kreativen Gemeinschaft. Die haben das ganze Jahr Künstler dort, die Proben haben und Auftritte machen. Sehr inspirierend und motivierend an seiner eigenen Kreativität zu arbeiten :)

        Ach und das WLAN ist auch sehr gut :-D

  4. Der Kirkjufell ist wirklich ein sehr tolles Motiv. Für mich auch einer der Gründe, wieso ich unbedingt mal nach Island will :-)

    Guten Rutsch!

    Lisa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit möchte ich, dass mein Kommentar und die dazu notwendigen Daten (Welche Daten erfährst Du in der Datenschutzerklärung) gespeichert werden und akzeptiere die Datenschutzerklärung