bergen

Ein Tag Bergen ohne Regen

Die norwegische Stadt Bergen gilt als Tor zu den Fjorden. Kein Wunder, unmittelbar nach Verlassen der Stadt befindet man sich in wunderschöner Natur. Wahrscheinlich ist das auch der Grund, weshalb sich die Hansestadt so großer Beliebtheit erfreut. Am Wetter scheint es wohl kaum zu liegen, denn Bergen ist die regenreichste Stadt Europas.

Die Wahrscheinlichkeit hier einen verregneten Tag zu erwischen, ist also gar nicht so gering. Wir hatten ausnahmsweise mal Glück (und fast keinen Regen). Nach 10 Tagen schlechtem Wetter zuvor war uns das auch irgendwie gegönnt!

Unterwegs in Bergen

Unterwegs in Bergen

Bergens Sehenswürdigkeiten zu Fuß

Um die Stadt kennen zu lernen, haben wir uns am Ende unserer Norwegen Reise einen Tag Zeit genommen. Wir sind ein wenig durch die Straßen gebummelt, haben den Fløien erklommen und frischen Lachs am Hafen gegessen.

Blick auf Bergen

Blick auf Bergen

Das klappt ohne Probleme an einem Tag und alles zu Fuß. Am Abend waren wir etwas platt, da der Weg hoch auf den Fløien doch etwas kräftezehrend ist. Alternativ kann man natürlich auch die Bergbahn (Fløibanen) nutzen. Eine Fahrt damit kostet ca. 5€ (45 NOK).

Blick vom Mount Fløien

Blick vom Mount Fløien

Neben dem Aufstieg zum Fløien sollte man auch mal eine Runde durch das hanseatische Viertel Bryggen drehen. Das Freilichtmuseum zeigt die ehemaligen Handelskontore der Hafenstadt Bergen und vermittelt einen Eindruck, wie es im 17. Jahrhundert ausgesehen haben muss.

Bryggen

Bryggen

Bergens Fischmarkt

Eine weitere Sehenswürdigkeit ist der Fischmarkt im Hafen von Bergen. Für leckeren und frischen Fisch gibt es hier zwei Möglichkeiten:

  1. Man setzt sich in den Glaskasten, wo groß “Fisketorget” drauf steht, zahlt >30€ für Lachs und Beilage
  2. …oder man geht zu den Zelten, zahlt 20€ für den Fisch und bekommt ihn statt auf Porzellan auf einer hübschen Plastikschale serviert.
Frischer Lachs auf dem Fischmarkt

Frischer Lachs auf dem Fischmarkt

Wie man sieht, haben wir uns für die zweite Variante entschieden und eins muss man dem Fisch lassen: er ist sagenhaft auf der Zunge zerfallen …hhhhhmmmm!

Tor zu den Fjorden

Neben den Sehenswürdigkeiten in Bergen, gibt es auch im Umland einiges zu entdecken und dazu muss man noch nicht mal wirklich weit fahren. Wir sind zum Beispiel auf den Eidsfjellet gewandert.

Unterwegs im Umland von Bergen

Unterwegs zum Gipfel

Der Startpunkt der Wanderung befindet sich auf der (Halb-)Insel Holsnøy (GPS: 60.581021, 5.066479). Der Aufstieg ist leicht und dauert keine Stunde. Vom Gipfel wird man dann mit einem schönen Blick auf das Umland belohnt.

Eidsfjellet

Eidsfjellet

Wo übernachten?

Übernachtet haben wir etwas außerhalb von Bergen im Fosse B&B. Die Unterkunft war wirklich top, der Gastgeber total nett, freundlich und hilfsbereit. Zudem war alles picobello sauber. Unseren Mietwagen konnten wir auch direkt kostenfrei vor der Tür abstellen.

Wo parken in Bergen?

Da wir mit einem Auto unterwegs waren, mussten wir für unsere Erkundungstour durch Bergen ein Parkhaus suchen. Unser Gastgeber empfahl uns das Parkhaus KlosterGarasjen (Adresse: ). Seiner Aussage nach das günstigste in Bergen. Wir haben für einen Tag ca. 10€ bezahlt.

Und zum Schluss noch ein paar Bilder

Tyskebryggen

Tyskebryggen

Fischmarkt!

Fischmarkt!

Die Ozeanriesen

Die Ozeanriesen

Du schöne weiße Altstadt <3

Du schöne weiße Altstadt <3

Über den Dächern

Über den Dächern des Hanseviertels

Irgendwo zwischen Stadt und Flughafen

Irgendwo zwischen Stadt und Flughafen


Hat dir der Reisebericht gefallen? Dann folge uns doch auf Facebook, Twitter oder Instagram. Gerne kannst du ihn auch mit deinen Freunden teilen.

Du warst selbst schon in Norwegen unterwegs und willst uns davon erzählen? Kein Problem, schreib’ uns einfach und hinterlasse einen Kommentar.

 

Du willst unserem Blog folgen? Dann nimm uns doch einfach in deinen RSS Reader oder in die Browserfavoriten auf. Natürlich kannst Du uns auch gerne auf Facebook & Co. folgen. Eine Newsletter können wir als Hobbyblogger aufgrund der DSGVO nicht mehr anbieten.

5 Kommentare zu “Ein Tag Bergen ohne Regen

  1. sehr schön!! ich war 2013 einen tag in bergen und hatte riesen glück: während in praktisch ganz europa unwetter wüteten, hatten wie strahlenden sonnenschein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit möchte ich, dass mein Kommentar und die dazu notwendigen Daten (Welche Daten erfährst Du in der Datenschutzerklärung) gespeichert werden und akzeptiere die Datenschutzerklärung