sieben schwester geirangerfjord

Geirangerfjord – Skageflå und der Blick auf die Sieben Schwestern

Wenn man in Geiranger eine Wanderung unternehmen sollte, dann ist es wohl die Tour nach Skageflå. Der Hof Skageflå trohnt in mehr als 200 Metern Höhe über dem Geirangerfjord. Wer den Panoramaweg beschreitet, genießt eine wunderbare Sicht auf den Hof, den Geirangerfjord und die Sieben Schwestern.

Auf dem Weg zum Hof Skageflå

Die Wanderung startet in Homlong (GPS 62.107138, 7.179621). Kostenlos parken kann man auf dem Verbindungsstück zwischen Geiranger und Homlong. Gegen eine Gebühr in Höhe von 50 NOK kann man sein Auto auch auf dem Campingplatz von Homlong abstellen.

Blick über Geiranger und Richtung Homlong

Blick über Geiranger und Richtung Homlong

Über viel Fels gewinnt der Weg zu Beginn an Höhe. Gerade nach Regen muss man hier vorsichtig sein, die Felsen sind glatt und ziemlich rutschig!

Nach einem kurzen Aufstieg verschwindet der Weg im Wald. Über Stein und Wurzel geht es auf einem teils schmalen Pfad Richtung Homlongsetra, eine alte Alm und Art Zwischenstation auf dem Weg nach Skageflå.

Der Blick zwischen den alten Bauernhäusern auf den Geirangerfjord hinab ist nicht wirklich spektakulär. Viel besser wird es aber bereits einige 100 Meter weiter. Man steigt weiter auf und plötztlich zweigt der Weg ab. Die Abzweigung ist allerdings keine weitere Variante auf dem Weg nach Skageflå. Viel mehr führt diese etwas näher an den Abgrund heran. Zwischen einigen Bäumen und Ästen hindurch ist er möglich, der erste Blick auf die Sieben Schwestern und den Geirangerfjord. (Der Aussichtspunkt nennt sich übrigens ebenfalls Preikestolen. Der am Lysefjord dürfte doch wohl deutlich bekannter sein)

Blick auf die Sieben Schwestern

Blick auf die Sieben Schwestern

Nachdem man diese Stelle passiert hat, verliert der Weg allmählich an Höhe und führt erneut durch Wald. Irgendwann stoppt der Weg. Es wirkt als müsste man den Weg verlassen. Ein Blick nach rechts verrät jedoch, dass es von nun an in Serpentinen runter Richtung Skageflå geht.

Schwieriger Abstieg mit schöner Aussicht

Als wir Absteigen täuscht mich mein GPS: Es zeigt an, dass wir bereits auf Höhe des Bauernhofs sind. Wir haben Angst weiter ab zu steigen und zum Fjord zu gelangen. Somit steigen wir wieder auf. Zum Glück begegnet uns ein anderer Wanderer. Dieser ermutigt uns, den Serptinen weiter nach unten zu folgen und er behält recht.

Über unzählige größere und kleinere Steine windet sich der Weg durch den dichten Wald. Man passiert die zugewachsenen Überreste eines alten Gebäudes. Nur die Grundmauern sind noch zu erkennen. Aber auch diese werden bald verschwunden sein, denn die Natur ist hier so unberührt und wuchert üppig.

Ein Felsvorsprung auf einer Waldlichtung deutet das nahende Ziel an. Allerdings haben die letzten Meter es nochmal richtig in sich. Ketten sind an der Felswand angebracht, die einem vor dem Absturz bewahren sollen.

Gemächlich machen wir uns an den Abstieg. Mit zahlreichen Pausen zwischendrin genießen wir die schöne Sicht über den Hof Skageflå, den Geirangerfjord und die Sieben Schwestern.

Skageflå und die Sieben Schwestern

Skageflå und die Sieben Schwestern

Als wir unten angekommen, sind wir ziemlich geschafft. Der viele Regen der vergangenen Tage hat den Weg zu einer echten Rutschpartie werden lassen. Nichtsdestotrotz beschließen wir auch den Rückweg zu Fuß zurückzulegen.

Eine weitere Möglichkeit ist, statt den eigenen Füßen, die Fähre zu nutzen. Diese stoppt unterhalb des Bauernhofs und bringt einen zurück nach Geiranger.

Fähre auf dem Geirangerfjord

Fähre auf dem Geirangerfjord

Homlong – Skageflå, die Wanderung in der Übersicht

  • Strecke: ab Homlong 4,5 km je Richtung, ab Geiranger 6,5 km
  • Dauer: je Richtung ca. 2 Stunden
  • Schwierigkeitsgrad: moderat

Hat dir die Beschreibung zur Wanderung in Geiranger gefallen? Dann folge uns doch auf Facebook, Twitter oder Instagram. Gerne kannst du ihn auch mit deinen Freunden teilen.

Du warst selbst schon in Norwegen unterwegs und willst uns davon erzählen? Kein Problem, schreib’ uns einfach und hinterlasse einen Kommentar.

 

Du willst unserem Blog folgen? Dann nimm uns doch einfach in deinen RSS Reader oder in die Browserfavoriten auf. Natürlich kannst Du uns auch gerne auf Facebook & Co. folgen. Eine Newsletter können wir als Hobbyblogger aufgrund der DSGVO nicht mehr anbieten.

9 Kommentare zu “Geirangerfjord – Skageflå und der Blick auf die Sieben Schwestern

    • Hallo Sabine!

      Wir sind im Juli dort und ich würde die Wanderung auch gerne machen von Homlong aus und wieder zurück, bin aber nicht sehr sportlich.
      Hat man auch oberhalb von Skagefla einen tollen Blick? Oder ist die Sicht durchgehend von Bäumen verdeckt?

      Viele Grüße
      Sabine

      • Hallo Sabine,

        die Sicht ist auch von oben wunderschön. Man muss jedoch vor bis zur Abstiegsstelle runter nach Skagefla und das bedeutet auch bereits im Wald einige Höhenmeter abzusteigen bevor man wirklich etwas sieht. Sonst ist man tatsächlich nur im Wald unterwegs.

        Grüße
        Christian

        • Vielen Dank Christian! Nun, wenigstens weiß ich jetzt, das ich nicht KOMPLETT absteigen muss und es auch etwas oberhalb einen schönen Blick gibt. In den Prospekten ist auch ein Aussichtspunkt namens Preikestolen markiert.

  1. wunderschöne Bilder… Norwegen war schon immer mein Traumziel. Ich war in Norwegen zwar einmal vor vielen Jahren, aber habe damals kaum etwas Sehenswertes gesehen. Vielleicht klappt es mit einem Norwegen-Urlaub im nächsten Sommer. Mein Freund ist von Norwegen begeistert. Er war dort vor ein paar Jahren 3 Wochen lang wandern. Allerdings brauchen wir mindestens zwei Wochen und müssen diesmal meinen Sohn mitnehmen, der normalerweise beim Papa ist, wenn ich alleine oder mit meinem Freund auf Reisen bin. Ich denke jedoch, dass man in Norwegen viele leichtere Wanderungen mit einem Kind (11) machen kann.

    • Norwegen hat so eine Hülle und Fülle von Wanderwegen. Da werdet ihr auch sicherlich mit Kind fündig. Auf diesem Weg hier sind uns auch zahlreiche Familien begegnet mit Kindern in unterschiedlichsten Altersklassen :)

      Grüße
      Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit möchte ich, dass mein Kommentar und die dazu notwendigen Daten (Welche Daten erfährst Du in der Datenschutzerklärung) gespeichert werden und akzeptiere die Datenschutzerklärung