offersoykammen

Offersøykammen – kurzer Aufstieg, fantastische Aussicht

Der Lofoten Gipfel Offersoykammen vereint eine spektakuläre Aussicht und einen vergleichsweise einfachen Aufstieg. Wer auf Roadtrip entlang der E10 unterwegs ist, kommt an dem Aufstiegspunkt des Offersoykammen automatisch vorbei (GPS 68.15444222, 13.51382885).

Der Stopp an diesen Koordinaten lohnt. Allerdings bietet der aufgeschüttete Parkplatz an der E10 nur maximal Platz für drei Autos. Wer dennoch einen Platz ergattern kann, passiert zu Beginn der Wanderung einen kleinen Zwergbuchenwald. Als wir Ende Mai den Offersoykammen erklommen, trieben dort die ersten, kleinen Blätter aus.

Blühende Büsche am Offersoykammen

Blühende Büsche am Offersoykammen

Auf dem Weg zum Gipfel geht es kontinuierlich bergauf. Mit jedem zurückgelegten Höhenmeter werden die Geräusch der E10 gedämpfter und man vernimmt nur noch das Surren des Windes. Auch im Rücken des Wanderers tut sich einiges: Der Blick auf die umliegende Region der Insel Vestvågøy wird Meter um Meter schöner.

Blick zurück auf die Insel Vestvågøy

Blick zurück auf die Insel Vestvågøy

Angst sich zu verlaufen, braucht man auf dieser Wanderung nicht haben. Der Weg ist die gesamte Strecke über sehr gut sichtbar. Einzig die zahlreichen Kuppen und der vermutete Gipfel dahinter sorgen für verfrühte Vorfreude auf das Ziel.

Wenn man den Gipfel des Offersoykammen erreicht, blickt man über eine steile Felsekante hinweg auf das Umland. Man erkennt den gegenüberliegenden Berg Verberget, den Strand Haukland und ganz in der Ferne kann man den Strand Utakleiv erahnen.

Blick vom Offersoykammen

Blick vom Offersoykammen

Auch Ende Mai waren auf dem Gipfel noch zahlreiche Schneereste zu finden. Allerdings hatten diese keinen Einfluss auf die Passierbarkeit des Wanderwegs.

Für die Besteigung des Offersoykammen sind pro Weg ca. 1 Stunde einzuplanen. Auf dem Rückweg waren wir eigentlich deutlich schneller. Der atemberaubende Ausblick auf die umliegenden Inseln Vestvågøy und Flakstadøy veranlassten uns jedoch immer wieder zu Fotostopps.

Der Abstieg im Abendlicht

Der Abstieg im Abendlicht

Rückblickend betrachtet, ist der Offersoykammen aufgrund seiner leichten Erreichbarkeit eine ideale Wandermöglichkeit für Zwischendurch. Ich halte ihn auch für eine sehr gute Fotolocation, die während des Sonnenuntergangs sicherlich noch spektakulärer wirkt.

Zusammenfassende Informationen zur Wanderung Offersoykammen

  • Strecke: ca. 2,5 km
  • Dauer: wir haben sehr, sehr viele Pausen gemacht und waren ca. 2 Stunden unterwegs
  • Schwierigkeitsgrad: einfach

Weitere Lofoten Wanderungen auf unserem Blog:

Zum Abschluss nochmal ein Panorama in etwas höherer Auflösung:


Hat dir die Beschreibung der Lofoten Wanderung gefallen? Dann folge uns doch auf Facebook, Twitter oder Instagram. Gerne kannst du ihn auch mit deinen Freunden teilen.

Du warst selbst schon auf den Lofoten oder in Norwegen und willst uns davon erzählen? Kein Problem, schreib‘ uns einfach und hinterlasse einen Kommentar.

 

Du willst mehr davon?

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

7 Kommentare zu “Offersøykammen – kurzer Aufstieg, fantastische Aussicht

  1. Da Oben war ich zum Sommerende 2015 und ich muss unbedingt noch mal bei besseren Wetter oder bei Polarlichtern da hoch.

    Wenn der Parkplatz direkt am Wegbeginn schon voll ist dann findet man einige hundert meter weiter in Richtung Rheine einen großen Parkplatz, der sogar ein WC hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.