was bedeutet für dich reisen

Blogparade: Was bedeutet reisen für dich?

Eigentlich eine banale Frage: »Was bedeutet reisen für dich?« Auch die Erläuterung für das Wort »reisen« scheint simpel:

  1. eine Reise machen
  2. eine Reise antreten, abfahren, abreisen
  3. Reisen unternehmen, [als Reisende, Reisender] viel unterwegs sein, sich oft auf Reisen befinden

Duden.de

So klar die Bedeutung ist, so unterschiedlich sind die Interpretationen.

Jeder hat seine eigene Vorstellung von einer Reise. Jeder gestaltet seine Reise anders. Jeder reist anders!

Aus diesem Grund möchte wir in unserer ersten Blogparade von dir wissen: »Was bedeutet reisen für dich?«

Ist das Reisen für dich der Ausstieg aus dem stressigen Berufsalltag? Ist es für dich das Stillen einer Sehnsucht? Das Verlangen unbekannte Orte zu entdecken? Die Freude neue Menschen und Kulturen kennenzulernen? Oder die Freiheit einfach mal die Seele baumeln zu lassen?

Was bedeutet reisen für dich?

Reisen hat für uns so viele Facetten. Wir lieben das Abenteuer aber auch die Ruhe und die Erholung.

Reisen heißt für uns, kilometerweit durch das norwegische Gebirge zu wandern, mit dem Mietwagen die farbenprächtige Küste Nordirlands zu entdecken oder im Indischen Ozean auf Tuchfühlung mit Adlerrochen und Haien zu gehen.

Reisen heißt für uns aber auch, sich in einem Pauschalurlaub mal verwöhnen zu lassen.

Wir lieben es, die Vorfreude auf die nächste Reise zu genießen. Wir bedauern es, wenn wir die Rückreise antreten müssen.

Jeder freie Tag wird irgendwie verplant. Egal, ob in der Nähe zu einer Wanderung oder zu einem Roadtrip nach Italien.

Die Reise hat noch nicht begonnen, die nächste ist schon geplant. Kommt dir das bekannt vor?

Reise so viel du kannst, so weit du kannst, so lange du kannst.
Man lebt nicht nur, um an einem Ort zu verweilen.

Verfasser unbekannt

Reisen ist für uns das Stillen einer Sehnsucht, das Befriedigen einer Leidenschaft.

Während Carina die Genüsse fremder Küchen liebt, werde ich angetrieben von dem Wunsch besondere Momente zu fotografieren.

Sei es das funkelnde Nordlicht am Himmel Islands oder die Milchstraße über der Jordanischen Wüste.

Was bedeutet das Reisen für dich?

Was bringt dich zum Reisen?

Wie interpretierst du das Reisen? Was treibt dich an, die Welt zu entdecken? »Was bedeutet reisen für dich?«

Jetzt bist du an der Reihe, erzähle davon!

Schreibe einen Artikel auf deinem Blog. Verlinke diesen Beitrag und hinterlasse uns am besten einen Kommentar.

Ich sammle alle Teilnehmer, liste sie in diesem Artikel auf und schreibe zum Abschluss eine Zusammenfassung. Gemeinsam kreieren wir die ultimative Reisemotivation!

Die Blogparade läuft bis zum 31.01.2016.

P.S. Solltest du bereits deine Interpretation des Reisens geschrieben haben, kannst du trotzdem gerne an der Blogparade teilnehmen. Verlinke uns einfach im bestehenden Artikel und hinterlasse uns einen Kommentar.
PP.S. Ich freue mich natürlich auch über jede Menge Fernweh-Bilder in deinem Beitrag!

Teilnehmende Blogs:

Du willst mehr davon?

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

81 Kommentare zu “Blogparade: Was bedeutet reisen für dich?

  1. Oh das klingt gut! Da bin ich dabei! An den Feiertage finde ich bestimmt Zeit meine Gedanken über das Reisen und seine Bedeutung aufs virtuelle Papier zu bringen! Tolle Idee!
    LG
    Andrea

    • Hallo Tabitha,

      vielen Dank für deine Teilnahme. Macht auch nichts, dass der Artikel schon ein bisschen älter ist. Die Bilder wecken echt Fernweh, vor allem bist du ja auch echt schon einiges herumgekommen!

      Liebe Grüße
      Christian

  2. Pingback: [Blogparade] Reisen – Zombies im Kopf
    • Nach Nepal, wahnsinn! Wie cool. Ich wünsche euch viel Spaß! Vielen Dank auch für eure Teilnahme!

      Grüße
      Christian

      PS. Könntest du uns bitte noch in deinem Artikel verlinken? :)

  3. noch auf den letzten Drücker meine Meinung zu dem interessanten Thema

    ein Auzug;;, Aus dem Reisen sollte ein Leben auf Reisen werden, ohne dass dabei ständig der Hintern bewegt werden muss. Mitunter lohnt es sich Jahre oder Jahrzehnte an einem Ort zu bleiben. Einfach keine festen Ziele und Zeiten setzen. Das ist die Kunst des Reisens in meinen Augen.

    http://www.lateinamerika-reisemagazin.com/2016/01/30/suedamerika-erleben-oeffnen-sich-neue-horizonte/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *