irland teil 3

Unsere Fotoreise durch Irland: Teil 3

Nach unserem positiven Erlebnis vom Vortag, starteten wir nach unserem Frühstück gutgelaunt in unseren dritten Tag, für den wir ausnahmsweise keine längere Fahrt eingeplant hatten.

Wir wollten uns neben dem Fotografieren auch einfach mal erholen und wandern gehen.

Wir starteten mit unserer Wanderung an den White Rocks und liefen entlang der Felsen den Küstenstreifen ab.

Das Wetter war für einen gemütlichen Wandertag perfekt: Die Sonne strahlte und es wehte eine leichte Brise. Direkt am Meer wehte uns die klare Seeluft ins Gesicht und machte unsere Urlaubsstimmung perfekt.

Da der Strandabschnitt an den White Rocks sehr kurz war, fuhren wir noch ein Stück weiter entlang der Causeway Coastal Route.

Wandern entlang der Causeway Coastal Route

Wenige Kilometer nach dem Giant’s Causeway kamen wir durch eine kleine Ortschaft namens Dunseverick. Von der Straße aus war bereits ein Wanderweg am Meer zu sehen und so hielten wir kurz nach dem Ort im Hafen.

Linkerhand entdeckten wir einen kleinen Wasserfall, dessen Moos- und Algenbewuchs fast außerirdisch anmutete. Für mich war der Wasserfall eine gute Gelegenheit nochmal mein neues Filtersystem und den Graufilter auszuprobieren.

Rechterhand des Hafens konnten wir kilometerweit laufen. Unter anderem liefen wir zu dem bildschönen Ballintoy Harbour, der Drehort für die berühmte Serie Game of Thrones war.

Auf unserem Weg zum Ballintoy Harbour begegneten wir zahlreiche Schafen, die alle genüsslich das frische Grün kauten. Nur eine Möwenfamilie, die auf einem Felsvorsprung nistete, fühlte sich durch unsere Anwesenheit gestört und signalisierte uns mit lautem Geschrei, dass wir weiterziehen sollten.

Im Hafen angekommen,  genehmigten wir uns eine kleine Pause. In dem pittoresken Hafen-Cafe bestellte ich mir ein Open Sandwich und bekam etwas süßlich schmeckendes Brot begleitet von Salat in Mayonnaise und Ei. Carina hatte mit ihrem Toasted Sandwich mehr Glück.

Oberhalb des Hafen passierten wir eine alte Kirche auf deren Friedhof wir jahrhundertealte Gräber entdecken.

Von der Kirche aus liefen wir den Wanderweg bis kurz vor die überteuerte Attraktion „Carrick-a-Rede“ und drehten dort wieder um.

Die Zeit während des ausgiebigen Spaziergangs verging wie im Flug. Carina und ich waren total begeistert von der Region und den vielfältigen Eindrücken, die wir auf unserem Weg gewonnen hatten.

Der Sonnenuntergang am Dunluce Castle

Am gleichen Abend besuchten wir noch das Dunluce Castle.

Das Dunluce Castle ist eine mittelalterliche Burg, deren Geschichte bis in das 15. Jahrhundert zurückreicht. Die Ruinen sind noch gut erhalten und thronen auf einem Basaltfelsen oberhalb der Küste.

Auf der Suche nach einer geeigneten Fotolocation begaben wir uns an den Fuß der Burg. Die dortige Bucht war gesäumt von Felsen und so gelegen, dass man den perfekten Blick auf den Sonnenuntergang hatte.

Außer dem Brausen des Meeres war in dieser Bucht kein Ton zu hören.

Ich konnte mich ausgiebig der Fotografie widmen, während Carina es sich auf einem Felsen gemütlich machte und ihren Thriller mit Spannung weiterlas.

Das war Teil 3 unserer Reise! Ihr habt einen vorherigen Teil verpasst? Kein Problem:


Unsere Fotoreise durch Irland: Teil 1

irland teil1


Unsere Fotoreise durch Irland: Teil 2

irland teil2


 Unsere Fotoreise durch Irland: Teil 4

fotoreise irland teil 4

Über 

Christian

Hallo, ich bin Christian und Hobbyfotograf. Ich verreise gerne an Orte, die ich als Foto irgendwo im Internet entdeckt habe. So komme ich an die entlegendsten Orte der Welt, immer auf der Suche nach einem spannenden Motiv.

Meine Fototausrüstung

    Folgt mir auf:
  • facebook
  • googleplus
  • linkedin
Du willst unserem Blog folgen? Dann nimm uns doch einfach in deinen RSS Reader oder in die Browserfavoriten auf. Natürlich kannst Du uns auch gerne auf Facebook & Co. folgen. Eine Newsletter können wir als Hobbyblogger aufgrund der DSGVO nicht mehr anbieten.

15 Kommentare zu “Unsere Fotoreise durch Irland: Teil 3

  1. Wie schön sich das Licht beim Sonnenuntergang am Dunluce Castle verändert! Einfach eine grandiose Landschaft und wieder einmal toll eingefangen!

    • Ganz herzlichen Dank! :)

      Ich muss sagen, mir gefällt häufig die Lichtstimmung kurz nach Sonnenuntergang am besten. Mit etwas Glück hat man wunderbare rot/lila Töne am Himmel :)

  2. Was für tolle Bilder! Irland steht definitiv im nächsten Jahr für mich an, doch jetzt wo ich Deine Bilder sehe frage ich mich, ob ich noch so lange warten kann :-)
    Liebe Grüße
    Monika

    • Irland war schon verdammt cool. Es gibt dort allerdings so viel zu sehen, dass ihr etwas mehr Zeit als wir einplanen solltet. Wir waren insgesamt 6 Tage dort, was definitiv zu wenig war!

      Liebe Grüße
      Christian

  3. Wie immer tolle Fotos hier auf diesem Blog. Ich hatte das Glück, Ende März drei Tage auf dieser schönen Insel verbringen zu können. Auch ich habe ein paar Reiseberichte darüber geschrieben. Schwerpunkte bei meinen Artikel was das Thema “Fischerhafen Howth”, Architektur-Fotografie und Streetfotografie in Dublin. Kann mir vorstellen, dass das Interessante-Themen für die Reisevorbereitung sind. Schaut doch mal rein ;-) http://www.lars-fotoblog.de/category/reise-fotografie/irland/

    Gruß

    Lars

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit möchte ich, dass mein Kommentar und die dazu notwendigen Daten (Welche Daten erfährst Du in der Datenschutzerklärung) gespeichert werden und akzeptiere die Datenschutzerklärung