toskana1

Unsere Rundreise durch die Toskana: Teil 1

Welche mittelalterliche Stadt letztendlich die schönste war, ist schwer zu sagen, sowohl die Provinzstädtchen als auch die großen Städte, haben uns jede einzelne auf eine ganz besondere, unterschiedliche Art und Weise fasziniert und träumen lassen.

Jeder, der schon mal hier war, wird seinen eigenen Favoriten haben und dorthin bestimmt mehr als einmal zurückkehren.

Angefangen hat unsere Toskana Reise am Flughafen in Pisa. Wir haben uns eine Woche gesetzt, so lang haben wir Zeit uns einen ersten Eindruck der traumhaft-provinzialischen Landschaft und des sorgenfreien Lebens in der Toskana zu machen. Eine Woche Zeit, um soviel wie möglich zu sehen und soviele Eindrücke und Momente wie möglich zu sammeln und diese auf Fotos unvergesslich festzuhalten.

Unser erster Wunsch, das typisch italienische Klischee Auto zu fahren, ging schon mal in Erfüllung: Ein Fiat 500. Mit gerade mal 600km auf dem Tacho starten wir unsere Rundreise. Erster Stopp ist nur 20 Minuten vom Flughafen entfernt.

In der Nähe der Stadtmauer, unmittelbar am Wahrzeichen Pisas, haben wir unsere erste Unterkunft. Den Nachmittag des Anreisetages nutzen wir darin die Stadt Pisa zu Fuß zu erkunden. Die Straßen sind voller Menschen und vieler Touristen, die aufgeregt hin- und herlaufen. Vor dem schiefen Turm versammeln sich die Menschen, jeder auf der Suche nach dem allerbesten Bild zusammen mit dem Wahrzeichen Pisas.

In der Nähe des Wassers sitzen Menschen, die die letzten Sonnenstrahlen vor dem Untergang genießen.

Nach einem ziemlich spärlichem Frühstück am Morgen, brechen wir auf in Richtung unserem zweiten Stopp, dem Zentrum des Maremmagebietes, nach Grosseto. Als Zwischenstopp aber schauen wir uns vorher noch die 20 km nordöstlich von Pisa gelegene Stadt Lucca an, die einst große Bedeutung in der Textilindustrie hatte und mit ihren großen Plätzen, romanischen Kirchen und mittelalterlichen Türmen zu den einflußreichsten europäischen Städten gehörte.

Danach geht es wieder zurück Richtung Pisa in das noch weiter südlich gelegene Livorno, wo wir uns die berühmten Terrasse Mascagni anschauen.


Richtung Grosseto fahren wir einen großen Teil an der Küstenstraße entlang, riesige Felsen, türkisschimmerndes Wasser und strahlend blauer Himmel lassen die Toskana in gutem Licht erscheinen und lassen uns mit Vorfreude auf unsere nächsten Tage blicken. Immer wieder halten wir am Rand der Straße und genießen die wunderschöne Aussicht.

Unsere zweite Unterkunft könnte nicht toskanischer sein, mitten in traumhafter, verlassener Landschaft liegt sie, ohne Navi unmöglich zu finden. Ausgangspunkt für unsere Erkundungsfahrt zur Insel Giglio und den berühmten Saturnia Quellen.

Eine umfassende Erzählung von unserem Tagesausflug auf die Insel Giglio hat Christian bereits vor kurzem für euch geschrieben.

Was wir nach diesem Ausflug erlebt haben und wohin es uns die restlichen Tage unserer Rundreise verschlägt, schreiben wir euch im zweiten Teil von “Unsere Rundreise durch die Toskana”.


Unsere Rundreise durch die Toskana: Teil 2


Unsere Rundreise durch die Toskana: Teil 3

 

Du willst unserem Blog folgen? Dann nimm uns doch einfach in deinen RSS Reader oder in die Browserfavoriten auf. Natürlich kannst Du uns auch gerne auf Facebook & Co. folgen. Eine Newsletter können wir als Hobbyblogger aufgrund der DSGVO nicht mehr anbieten.

11 Kommentare zu “Unsere Rundreise durch die Toskana: Teil 1

  1. Hallo Corina,
    nächste Woche geht es auch für mich in die Toscana!!!
    Ich hoffe auf gutes Wetter und freue mich schon sehr auf die vielen Sehenswürdigkeiten. Dein Bericht mit den herrlichen Bildern steigert jetzt meine Vorfreude noch mehr.
    Liebe Grüße
    moni

  2. Schöner Bericht, der meine Vorfreude auf Italien etwas mehr befeuert! Wir sind Ende nächster Woche dort :-)
    Allerdings ein Stück weiter im Norden, Pisa will ich trotzdem sehen. Mal sehen ob es klappt.
    Die Fotos sind übrigens wieder bombastisch!
    Liebe Grüße,
    Marc

    • Dann wünschen wir viel Spaß! Auch nördlich von Pisa ist es verdammt schön. Seid ihr bei La Spezia?

      Wenn ja unbedingt Cinque Terre und Portovenere mitnehmen!

      Gruß
      Christian

      • Wir sind vermutlich in Rapallo, die Bestätigung der FeWo steht noch aus.
        Wegen Cinque Terre gehen wir in die Richtung :) Also ja, wird auf jeden Fall mitgenommen! Bin schon ganz gespannt.

        Liebe Grüße,
        Marc

  3. Hallo! Ein toller Bericht, der List auf mehr mach! Hast du auch schonmal Kuba oder Namibia bereist? Eines davon wäre meine nächste Rundreise und ich würde gern wissen, ob du da auch schon Erfahrung mit hast. LG

    • Hey Vanessa,
      ich antworte mal stellvertretend für Carina. In Kuba war ich 2008. Das war meine erste längere Fernreise. Allerdings weiß ich nicht, ob meine Erfahrungen in Anbetracht des “kubanischen Wandels” noch so aktuell sind.
      Nach Namibia fliegen wir dieses Jahr im September und sind schon sehr gespannt darauf. Ab Ende September gibt’s dann unsere Erfahrungsberichte dazu ;)

      Liebe Grüße & Frohe Ostern
      Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit möchte ich, dass mein Kommentar und die dazu notwendigen Daten (Welche Daten erfährst Du in der Datenschutzerklärung) gespeichert werden und akzeptiere die Datenschutzerklärung