Die Strände von Mahe – ein Rückblick

Drei Wochen Seychellen. Die Flüge sind gebucht und wir machen uns an die Planung. Auf welcher Insel wollen wir wie lange bleiben? Wir betreiben etwas Recherche im Internet und unser vorläufiges Fazit lautet: “Am besten viel Zeit auf La Digue verbringen, der Anse Source d’Argent, das ist bestimmt ein so toller Strand. Und dann noch ein wenig auf Praslin, da soll es den Anse Lazio geben. Ach, und Mahe ist zu vernachlässigen. Nur groß, keine schönen Strände und der Beau Vallon ist eh total überlaufen.”

Gut, dass wir unser vorläufiges Fazit nochmal verworfen haben und die Dauer der Aufenthalte der Größe der Inseln angepasst haben. Aber von den Stränden auf Mahe beziehungsweise von dem was wir darüber im Internet in Erfahrung bringen konnten, waren wir immer noch nicht richtig überzeugt.

Ein gutes dreiviertel Jahr später. Wir sitzen im Mietwagen und erkunden Mahe. Der Strand (Anse Royale) an unserer Unterkunft war schon mal ziemlich beeindruckend, aber es geht bestimmt noch besser, denken wir uns.

Anse Royale

Anse Royale

Und tatsächlich, wir kommen auf Mahe an Strände, die an Schönheit und Idylle nach ihresgleichen suchen. Der Anse Intendance oder die Baie Lazare beispielsweise.

Anse Soleil und Petite Anse

Wir haben den Mietwagen für drei Tage (kostet ca. 35€ pro Tag) und an diesen drei Tagen merken wir, dass unser Urteil, was wir aufgrund von Aussagen im Internet getroffen haben, schnell wieder revidieren müssen.
Auf unserem Weg entlang der Südspitze haben es uns besonders zwei Strände angetan: Der Anse Soleil und der Petite Anse.

Der Anse Soleil ist nur über einen schmalen und sehr steilen Weg mit dem Auto zu erreichen und gerade wenn es dunkel wird, sollte man vorsichtig fahren. Wir sprechen da aus eigener Erfahrung ;)
Das Meer am Anse Soleil ist etwas “wilder”, es ist kein Riff vorgelagert und so brechen ordentliche Wellen direkt am Strand.
Zahlreiche Palmen säumen den Strand, sodass es viele Schattenplätze gibt.

Der Strand liegt im Südwesten von Mahe und ist damit perfekt geeignet um Sonnenuntergänge zu beobachten.

Unser zweites Highlight war der Petite Anse. Nach drei Wochen Seychellen war dies einer der schönsten Strände, die wir in dieser Zeit gesehen haben! Der Sand wie Puder. Das Meer wie eine Badewanne. Keine Spur von Seegras und auch hier ordentlich Wellengang.

Der Zutritt zum Strand erfolgt nur über den Eingang des Four Season Resorts. Eine kurze Anmeldung mit Namen und Hotel genügt. Das schreckt aber scheinbar viele Leute ab. Am Strand war jedenfalls bei unseren Besuchen wenig los und so hatten wir dann einen richtig schönen Strand fast nur für uns. Während unserer Zeit dort, waren abgesehen von den Hotel Gästen, die separat liegen, meist nur eins, zwei weitere Pärchen am Petite Anse und ein Schattenplatz zwischen den Büschen und unter den Palmen und Bäumen garantiert.

Petite Anse

Petite Anse

Anse Louis

Entlang der Westcoast Road kommen wir noch an einem weiteren Schmuckstück vorbei, dem Anse Louis. Der Zugang zum Strand liegt etwas versteckter hinter einer Kurve. Besucher waren an dem Strand ebenfalls nur wenige. Der Strand hat noch eine weitere Besonderheit. Er dient als Brutstätte für Meeresschildkröten.

Beau Vallon und Sunset Beach

Und zu guter letzt wollten wir uns auch nochmal den “überlaufenen” Beau Vallon anschauen. Erstmal stellten wir fest, dass der Strand gefühlt entlos lang war. Doch von Touristenmassen fehlte irgendwie jede Spur. Dafür gab es an Straße hinter dem Strand Stände mit frischem, leckeren Essen.

Für 130 SCR bekamen wir dort ein frisch gegrilltes Fischsteak und einen gegrillten Red Snapper mit Reis. Das waren umgerechnet weniger als 10€ für ein richtig gutes Mittagessen und deutlich günstiger als im Restaurant.

Wer die Strecke zum Beau Vallon bereits auf sich genommen hat, sollte auch einen kleinen Abstecher an das Sunset Beach Hotel wagen. Dort am gleichnamigen Strand fühlt man sich wie Robinson Crusoe. Der Strand ist dicht bewachsen und hat etwas sehr ursprüngliches.

Sunset Beach

Sunset Beach

Und jetzt? Wir sind überzeugt. Überzeugt von den Stränden auf Mahe und überzeugt, dass man für Mahe etwas mehr Zeit einplanen sollte. Rückblickend betrachtet haben wir also mit unserer Planung etwas länger auf Mahe zu bleiben alles richtig gemacht. Es gibt einfach viel zu viel zu entdecken und so können wir nur jedem ans Herz legen, bei einer Seychellen-Reise auch etwas Zeit für Mahe einzuplanen.

Habt ihr auch schon mal solche Erfahrungen gemacht?

Wir freuen uns über eure Kommentare und Geschichten!

Du willst unserem Blog folgen? Dann nimm uns doch einfach in deinen RSS Reader oder in die Browserfavoriten auf. Natürlich kannst Du uns auch gerne auf Facebook & Co. folgen. Eine Newsletter können wir als Hobbyblogger aufgrund der DSGVO nicht mehr anbieten.

6 Kommentare zu “Die Strände von Mahe – ein Rückblick

  1. Eine tolle Reiseroute und wunderschöne Bilder! Die Seychellen sind auch ein großer Traum von mir. Ich hoffe, dass ich es dort bald mal hinschaffe. Ich freue mich, in Zukunft mehr von euch zu lesen. LG Franzi

    • Hey Franzi,

      vielen, vielen Dank für die netten Worte.

      Die Seychellen sind ein echtes Traumreiseziel und Carina und ich sind auch froh, dass wir das in dem letzten Jahr verwirklichen konnten.

      Ich drück dir die Daumen, dass es bei dir auch bald klappt.

      Liebe Grüße
      Christian

  2. Hallo

    Habt ihr DEN Strand auf Mahé nicht besucht? —> Anse Takamaka! Für mich bei weitem sogar noch schöner als Anse Laszio auf Praslin (; Übernächste Woche gehts wieder los.

    Grüsse aus der Schweiz
    Taka

    • Hey Taka!
      Ich glaub, du hast recht.. :[ Wir waren uns vor Ort so sicher, dort gewesen zu sein, allerdings war das wohl die Baie Lazare.
      Vielleicht bekommen wir auch nochmal irgendwann die Chance :)

      Viel Spaß im Paradies!
      Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit möchte ich, dass mein Kommentar und die dazu notwendigen Daten (Welche Daten erfährst Du in der Datenschutzerklärung) gespeichert werden und akzeptiere die Datenschutzerklärung