Stadtansichten – Hongkong

Die wohl bekannteste Stadtansicht Hongkongs ist der Blick vom Peak. Die Spitze erreicht man über verschiedene Wege. Eine Möglichkeit davon ist die Tram. Wer aber auf lange Wartezeiten verzichten möchte, kann sich auch zu Fuß auf den Weg machen oder ein Taxi nehmen. Eine weitere günstige Möglichkeit ist der Bus, der ab dem Central Pier startet.

Wir haben Hin- und Rückweg mit der Tram zurückgelegt. Im Nachhinein betrachtet war das keine gute Entscheidung. Zum einen haben wir einige schöne Aussichten verpasst und zum anderen betrug die Wartezeit eine gefühlte Ewigkeit. Den Blick vom Peak solltet ihr aber bei eurem Hongkong-Aufenthalt auf jeden Fall mitnehmen.

Und für alle die fotografisch etwas ambitionierter sind: denen kann ich nur empfehlen nicht nur vom Peak-Tower Bilder zu machen. Begebt euch auf die Suche nach weiteren Aussichten. Das klassische Hongkong Foto vom Peak entstand nicht von dieser Plattform. Allerdings fiel mir das auch erst zuhause am PC auf.

Hongkong verfügt neben einem sehr gut ausgebauten U-Bahn-System über zahlreiche kleine Tunnel und Fußgängerüberwege. Diese verlaufen wie ein Spinnennetz durch Hongkong und bieten viele Möglichkeiten zu schönen Fotos innerhalb der Häuserschluchten. Spiegel Online berichtete im letzten Jahr über dieses Tunnelnetz.

Ein weiteres Must-Do ist es, sich die Show A Symphony of Lights anzugucken. Dies gelingt am besten vom Peak oder ihr setzt mit der Fähre über nach Kowloon. Von dort habt ihr die perfekte Sicht auf das Laserspektakel.

Neben den klassischen Stadtansichten gibt es noch zahlreiche andere Möglichkeiten Hongkong zum Beispiel bei Nacht abzulichten. Wir sind eines Abends durch Kowloon gezogen. Bewaffnet mit einem lichtstarken Ultraweitwinkel (meinem 14-24mm) sind wir einfach durch die bunt beleuchtenden Straßen geschlendert. Die zahlreichen bunten Reklamentafeln und die vorbeifahrenden Taxis und Busse bieten zahlreiche Motive um das ein oder andere fernöstlich wirkende Motiv festzuhalten.

Du willst unserem Blog folgen? Dann nimm uns doch einfach in deinen RSS Reader oder in die Browserfavoriten auf. Natürlich kannst Du uns auch gerne auf Facebook & Co. folgen. Eine Newsletter können wir als Hobbyblogger aufgrund der DSGVO nicht mehr anbieten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit möchte ich, dass mein Kommentar und die dazu notwendigen Daten (Welche Daten erfährst Du in der Datenschutzerklärung) gespeichert werden und akzeptiere die Datenschutzerklärung